Seit diesem Freitag, den 19.10.2018, ist die Ausschreibung für das neue HLF 20 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug) der Feuerwehr Rohrbach europaweit veröffentlicht. Bis zum 28.11.2018 können nun für die Lose “Fahrgestell”, “Aufbau” und “Beladung” Angebote von Firmen eingereicht werden. Nach Abschluss der Bieterfrist werden die Gemeinde, Feuerwehrvertreter und das beauftragte Ingenieurbüro die eingegangenen Angebote sichten und sie gemäß der Vorgaben für öffentliche Ausschreibungen bewerten. Wenn die Lieferanten der einzelnen Lose feststehen, werden der Gemeinderat und die Öffentlichkeit informiert und die Bestellungen aufgegeben. Circa ein Jahr dauert es dann, bis die Rohrbacher Feuerwehrleute ihr neues Fahrzeug in Empfang nehmen können.

Bereits ab Frühjahr 2018 bereitete die Feuerwehr mit Besichtigungen, Herstellergesprächen und vielen internen Sitzungen die Ausschreibung vor (wir berichteten). Das Ingenieurbüro Diehm fasste die Wünsche der Feuerwehr und Gemeinde schließlich zusammen, erstellte die Ausschreibungsdokumente und wird bis zur Bestellung des neuen Fahrzeugs beratend tätig sein.

Indes warten die Feuerwehrleute gespannt auf die eingehenden Angebote. Wir danken allen Mitwirkenden an diesem aufwändigen Beschaffungsprojekt, insbesondere dem Gemeinderat, der Gemeindeverwaltung mit Bürgermeister, dem beauftragten Ingenieurbüro, allen besuchten Feuerwehren und nicht zuletzt dem Beschaffungsausschuss für den investierten Aufwand und das Vertrauen in unsere Arbeit.

Kategorien: Feuerwehr