“Hochwasser in Rohrbach und Fahlenbach – und das bei über 20 °C und strahlendem Sonnenschein?” So oder ähnlich dürften viele Passanten und Autofahrer mit fragendem Blick auf die vielen Einsatzkräfte und Straßensperrungen im Ort reagiert haben. Natürlich war es kein Ernstfall, den die gemeindlichen Feuerwehren, der Bauhof und Vertreter des THW am Nachmittag des 14.04.2018 in der Gemeinde Rohrbach probten, sondern eine Übung im Zuge der fertiggestellten Hochwasserfreilegung.

Um 14 Uhr ging für die Feuerwehren Rohrbach und Fahlenbach sowie für den Bauhof der Alarm ein. Zügig bildete die Einsatzleitung aus Rohrbach Abschnitte wie z.B. Dammwehr, Pumpstationen, Verkehrssperren, Erkundung und Sandsackfüllplatz. Zur Verstärkung wurden kurz darauf die Ortsteilwehren aus Gambach, Rohr und Waal alarmiert, um die drei Pumpstationen im Gellert, am Sportweg und im Mühlweg zu besetzen und die dafür vorgesehenen Notstromaggregate in Stellung zu bringen.

Die Rohrbacher Einsatzkräfte setzten in Zusammenarbeit mit dem Bauhof die zahlreichen Dammbalkenverschlüsse, um ein Übertreten der Zuflüsse der Ilm bzw. des Flutkanals zu verhindern. Außerdem erkundete ein Trupp die Pegelstände. Im Funkraum des Rohrbacher Feuerwehrhauses lief derweil die gesamte Koordination des Einsatzes bei den Rohrbacher Kommandanten und Bürgermeister Peter Keck zusammen, die von mehreren Führungsassistenten unterstützt und von KBM Bernhard Mayer beobachtet wurden.

Während der Einsatzübung kamen noch mehrere Schwachstellen im Konzept auf, die nun im Nachgang der Veranstaltung überarbeitet werden müssen. Insgesamt erfreulich war die hohe Beteiligung von jungen Feuerwehrmitgliedern, die selbst noch keinen Hochwassereinsatz miterlebt hatten und auf diesem Weg wertvolle Erfahrung sammeln konnten. Dazu trugen auch die beiden Vertreter des THW-Ortsverbandes Pfaffenhofen bei, die die Feuerwehrmänner und -frauen in den Umgang mit Sandsäcken einwiesen. Dafür von Feuerwehrseite ein herzliches Dankeschön!

Im Anschluss an die gut vierstündige Übung bedankte sich 1. Kommandant Sascha Welnhofer für das Engagement der ca. 90 Personen, die sich selbst mit einer warmen Mahlzeit für die vergangenen Anstrengungen belohnten.

Kategorien: Ausbildung