Der Rohbau des neuen HLF 20 der Feuerwehr Rohrbach steht. Bei einem Vor-Ort-Termin im Rosenbauer-Werk legten Mitglieder des Arbeitskreises HLF 20 letzte Details des neuen Fahrzeuges fest. Die Auslieferung erfolgt im März 2020.

Am Dienstag, dem 26.11.2019, stand für sechs Mitglieder des Arbeitskreises HLF 20 ein ganz besonderer Termin in Leonding, Österreich an: Die Rohbaubesprechung des neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs, das Ende 2018 als Ersatz für das in die Jahre gekomene LF 16/12 europaweit ausgeschrieben worden war.

Feinschliff im Rosenbauer-Werk Leonding

Den Zuschlag erhielten bekanntlich die Firmen Mercedes Benz (Fahrgestell), Rosenbauer (Aufbau) und BAS Brandschutz (Beladung). Im Frühjahr 2019 erfolgte dann die Auftragsfreigabe und somit die Produktion des neuen Feuerwehrfahrzeugs. Nachdem das Fahrgestell von Mercedes im August an Rosenbauer überführt worden war, konnte die Firma mit den Aufbau-Arbeiten beginnen. Mittlerweile ist der gesamte Geräteraum mit Streben, Pumpe, Wasser- und Schaummitteltank, Dreh- und Schwenkwänden und Mannschaftsraum hergestellt. Vor dem endgültigen Einbau der Gerätschaften trafen sich Aufbauhersteller und Feuerwehr-Arbeitskreis daher im Rosenbauer-Werk Leonding zur Rohbaubesprechung. Die zu verlastenden Gerätschaften aus dem LF 16/12 brachten die Feuerwehrmitglieder ebenso zum Termin mit, denn jede Halterung wird individuell für die Ausrüstung angepasst.

Die Rohbaubesprechung – letzte Entscheidungen vor der Fertigstellung
In einer neunstündigen Sitzung mit drei Vertretern der Firma Rosenbauer besprachen die Angehörigen der FFW Rohrbach jedes Detail des neuen Fahrzeugs: Von der Lampenhalterung in der Fahrerkabine bis hin zu Schläuchen und Rohren im Geräteraum mussten rund 250 Gegenstände einen Platz im HLF 20 finden – sicher verstaut, logisch angeordnet und sicher zu entnehmen. Eine Mammut-Aufgabe, auf die sich der Arbeitskreis seit zwei Jahren vorbereitet hat. Denn schon im November 2017 trafen sich die Feuerwehrler aus Rohrbach zur ersten Arbeitskreissitzung.
Höhepunkt des Tages war es da natürlich, “unser” HLF 20 zum ersten Mal “in echt” zu sehen. Und als schließlich das letzte Gerät im Plan der Rosenbauer-Vertreter seinen Platz gefunden hatte, vereinbarten Rosenbauer und die Projektgruppe auch den Termin für die Abnahme und Übergabe des fertigen Fahrzeugs, nämlich den 05. und 06. März 2020.
Auslieferung im März 2020
Bis dahin wird das alte LF 16/12 – wenn auch mit reduzierter Beladung zur technischen Hilfeleistung – voll einsatzfähig bleiben. In Abstimmung mit der Leitstelle Ingolstadt und der Kreisbrandinspektion wird die Alarmierung auf die besonderen Umstände bis zur Übergabe des neuen Fahrzeugs angepasst.
Somit findet das über zweijährige Projekt “Ersatzbeschaffung HLF 20” im Frühjahr 2020 seinen Abschluss. Wir freuen uns mit Ihnen darauf und werden die Indienststellung des neuen Fahrzeugs Anfang April mit Ihnen feiern! Genaue Infos und Termine folgen.
Kategorien: Feuerwehr