Datum: 15. Januar 2019 
Alarmzeit: 6:00 Uhr 
Alarmierungsart: Telefon 
Dauer: 15 Stunden 
Art: THL 
Einsatzort: Bayrischzell 
Fahrzeuge: MZF 
Weitere Kräfte: Hilfeleistungskontingent Landkreis Pfaffenhofen 


Einsatzbericht:

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage wurde am Dienstag, den 15.01.2019, das Hilfeleistungskontingent des Landkreises Pfaffenhofen in die Alpenregion gerufen. Um 06:00 Uhr morgens brachen daher 120 Einsatzkräfte mit ca. 25 Fahrzeugen nach Bayrischzell auf. Drei Feuerwehrleute aus Rohrbach samt Mehrzweckfahrzeug und zwei Fahlenbacher Kollegen gehörten dem HIKON am Dienstag an. Im Einsatzort angekommen, befreiten die Feuerwehrleute zahlreiche private und öffentliche Anwesen von der Schneelast auf den Dächern, welche sich teilweise über zwei Meter hoch auftürmte. Dabei teilten sich die fünf Züge der Feuerwehr unter der Leitung von Kreisbrandrat Armin Wiesbeck und Kreisbrandinspektor Christian Nitschke jeweils auf unterschiedliche Dächer auf. Im Einsatzgebiet traf das HIKON Pfaffenhofen auch auf den THW Ortsverband Pfaffenhofen und arbeitete mit diesem zusammen. Das BRK und die Johanniter übernahmen währenddessen die Versorgung der eingesetzten Kameraden.
Ab 17 Uhr machte sich das Kontingent wieder abmarschbereit und trat gegen 19 Uhr die Heimreise in den Landkreis Pfaffenhofen an. Müde und erschöpft, aber stolz auf das Geleistete, rückten die Kameraden aus der Gemeinde gegen 21 Uhr wieder im Feuerwehrhaus Rohrbach ein. Namentlich waren vor Ort: Christoph Hutter, Christian Keck, Lena Weich (Rohrbach), Lena Weiß, Julian Marischka (Fahlenbach).
Bereits am Donnerstag, den 17.01.2019, rückt das Kontingent des Landkreises erneut zur Hilfeleistung nach Bayrischzell aus.

Kategorien: Einsätze