Am vergangenen Samstag, den 05. Mai 2018, durften drei Kameraden aus Rohrbach an der Fortbildung “Technische Hilfeleistung” der Werkfeuerwehr Audi in Münchsmünster teilnehmen. Der Lehrgang war für Gruppenführer ausgelegt, die noch wenig Erfahrung mit THL-Einsatzlagen hatten, und beinhaltete dementsprechend Theorie und Praxis-Elemente. Neben Merkregeln für die Lageerkundung und -beurteilung spielte vor allem die handwerkliche Arbeit an aktuellen Fahrzeugmodellen eine große Rolle. So simulierten die Übungsleiter eine eingeklemmte Person unter dem Fahrzeug und im Fahrzeuginnern, die durch Hebekissen bzw. hydraulisches Rettungsgerät zu befreien war. Außerdem hatten die Lehrgangsteilnehmer eine brenzlige Situation zu meistern: In einer Containerhalle war ein Mitarbeiter (natürlich in Form einer Übungspuppe) unter einen tonnenschweren Behälter geraten und sollte so schonend und schnell wie möglich befreit werden.

Die Feuerwehrleute nahmen von der siebenstündigen Schulung viele neue Eindrücke mit nach Hause, die in den regulären Übungsbetrieb einfließen werden und so allen Kameraden der Feuerwehr zugute kommen. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei der Werkfeuerwehr Audi für die schöne und lehrreiche Gelegenheit zum Austausch!

Kategorien: Ausbildung